News von Max. K.

Wahlparty zur Landtagswahl 2005 in NRW


Der Waggon hat seine eigenen Gesetze. Das gilt natürlich auch für die Wahlparty: Hier können auch 12 jährige wählen und somit Demokratie erproben. Neben der „WAGGON-WAHL“ gab es natürlich bei der Wahlparty auch die große Politik. So wurde um 18.00 Uhr gespannt die erste Prognose und die weitere Berichterstattung aus Düsseldorf verfolgt. Neben den lachenden gab es dabei natürlich auch weinende Augen. Eine Wiederholung wird die Wahlparty den Dank der vorgezogenen Neuwahlen in diesem Jahr auch finden. Mit Spannung bleibt dann das Ergebnis der WAGGOWAHL abzuwarten. Diesmal siegte die CDU knapp mit einer Stimme vor der SPD.

Geschrieben von Stefan am 22.05.2005

Wahlparty im WAGGON


Wer wird bei der Landtagswahl am 22.05.2005 das Rennen machen? Die Besucher des Offenen Jugendtreffs WAGGON in Lammersdorf wissen es bereits ab 17.30 Uhr- zumindest was die Wahl im Waggon angeht.  Ab 17.00 Uhr können nämlich alle Kinder und Jugendlichen hier zur Wahl schreiten; Wahlkabine und Wahlurne stehen zur Verfügung. Die Ergebnis der "WAGGON-Wahl" gibt es dann ab 17.30 Uhr.
Wer dann allerdings in Düsseldorf das "Rennen macht", gibt es ab 18.00 Uhr auf Großbildleinwand.
Der Eintritt ist frei. Eingeladen sind wie gesagt alle Kinder und Jugendlichen!

Geschrieben von Christian am 09.05.2005

Bands gesucht !!!


Ihr habt eine junge Band oder kennt eine junge Band, die eine Möglichkeit sucht, um durch einen öffentlichen Auftritt bekannter zu werden???
Dann meldet euch bei uns und tretet bei einem unserer Soundchecks im WAGGON auf.
Wir bieten euch:
- wir übernehmen die Werbung über professionelle Handzettel, Plakate und die regionalen Zeitungen
-Außerdem stellen wir eine professionelle Lichtanlage zu Verfügung, durch die das Konzertfeeling zusätzlich gestärkt wird
- Ihr könnt Euch einem "öffentlichen" Publikum vorstellen
Habt Ihr Interesse??? Dann meldet euch. Wir würden uns über Euren Auftritt freuen.

Geschrieben von Stefan am 21.04.2005

Cocktailabend im Waggon


Cocktailabend im Waggon

Wir haben am Samstag den 16.04.05 zum Cocktailabend in den Waggon eingeladen.
Der Cocktailabend, der schon seit Jahren etabliert ist, erfreute sich wieder großer Resonanz und das auch nicht nur aus Lammerdorf. Die vielen Gäste wurden auch diesmal nicht enttäuscht. Wie schon in den vergangenen Jahren begeisterten die Cocktailmixer Henning und Maria Sybertz zu leichten Jazz-Tönen mit neuen und altbekannten Cocktails. Wer sich nicht für einen Cocktail von der Karte entscheiden konnte, dem wurde auch mal etwas Individuelles gemixt.
Da diese Veranstaltung nun nicht mehr aus dem Programm des Waggons Lammersdorf wegzudenken ist, werdet Ihr in den nächsten Jahren gewiss die Gelegenheit erhalten, auch mal einen Cocktail in gemütlicher Eisenbahnatmosphäre zu genießen.
Das Waggon-Team freut sich auf Euren Besuch.

Geschrieben von Thorsten am 18.04.2005

Kreisch am Teich 2005


Auch dieses Jahr findet wieder unser erfolgreiches Open-Air-Festival "Kreisch am Teich" am Waggon statt.
Termin: 18.06.2005.
Weitere Infos gibt es demnächst auf der eigenen Webside www.kreisch-am-teich.de

Geschrieben von Christian am 08.04.2005

Cocktailabend im Waggon


Cocktailabend im Waggon

Am Samstag, 16.04.2005, ab 20.00 Uhr findet im Waggon unser alljährlicher Cocktailabend statt.
Das "Cocktail-Team" freut sich auf Euren Besuch.

Geschrieben von Christian am 30.03.2005

Death Rock trifft 40 Tonnen Stahl


Death Rock trifft 40 Tonnen Stahl

Am Samstag startete die Reihe "Soundcheck" im Waggon in Lammersdorf. Bei diesen Veranstaltungen spielen freitagabends Nachwuchsbands aus der Region.
Den ersten Auftritt im neuen Jahr hatten "Shit faced", die mit Death Rock ihr Publikum begeisterten. Der Band gelang es eine tolle Atmosphäre herzustellen. Optisch wurden die harten Sounds durch Tarnnetze und Nebel aus der Maschine unterstützt. Das Publikum "bangte" und "pogte" den ganzen Abend. Rene Nickel (Gesang), Ben Selic (Gitarre) und Marc Contrael (Schlagzeug) spielten so lange, bis sogar das Schlagzeug im Raum verteilt lag.
Übrigens: Bands, die an einem Auftritt bei einem Soundcheck interessiert sind können sich per e-mail beim Waggon-Team melden.

Geschrieben von Thorsten am 20.03.2005

Pappnasen im Stahlmantel


Seit einigen Jahren hat sich nun schon eine interne Karnevalsfeier im Waggon etabliert, die wir „Pappnasen im Stahlmantel“ nennen. Diese Feier findet immer freitags nach Altweiber statt, damit man auch an diesem Tag im Karneval etwas zu feiern hat. Zu dieser Karnevalsveranstaltung präsentiert der KG Waggon ein kleines Programm, welches von Jahr zu Jahr umfangreicher wird. Da sich dieses Programm sehen lassen kann, haben wir dieses Jahr zu „Pappnasen im Stahlmantel“ diverse Gäste eingeladen, die wir mit unserem Programm erfreuen wollten. Als Ehrengäste wurden die Laimischer Funken eingeladen. Zu unserer großen Freude sind diese auch zahlreich erschienen und haben sogar ihr Mariechen mitgebracht. Den Auftakt des Programms machte unsere Karnevalsband „Das Fun-Sextet“ (Ralf, Breidi, Thomas, Sepp, Bounty, Mätthes). Diese heizten den Waggon mit bekannten Karnevals- und Partyliedern und sogar einem vom Sepp selbst geschriebenem Lied über das Leben als „Padfinderleiter“ an. Darauf folgten die „Laimischer Halbstarken“ (Sven, Thorsten, Sepp), die mit Ihren Sketschen den ersten amourösen Punkt des Abends setzten. Nach einer kurzen Pause trat dann „Henning“ als Redner in die Bütt und zog gekonnt die Geschehnisse des letzten Jahres durch den Kakao. Danach erfreute er alle mit seinen selbst getexteten Karnevalsschlagern, von denen nun schon im dritten Jahr in Folge ein neues erschienen ist. Den Höhepunkt seines Auftritts setzte das bereits beliebte Lied „Schokocroissant“. Den krönenden Abschluss lieferte uns die Waggon-Tanzgarde „Green-Silverstars“ (Maria, Suse, Katrin, Simona, Anne), die sogar das Funkenmariechen mit ihrem Showtanz beeindrucken konnten. Die Stimmung im „Stahlmantel“ war riesig und die Resonanz unserer Gäste begeistert. Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder so viel Spaß mit so viel Programm und vielen Gästen zu haben.

Geschrieben von Thorsten am 06.03.2005
| erste Seite | vorherige Seite |